Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn

Seit der Veröffentlichung von Discord vor circa 5 Jahren, sind sogenannte Bots ein Herausstellungsmerkmal der noch jungen Plattform. Mit vielen unterschiedlichen Features und Einsatzmöglichkeiten haben Spieler, Streamer und Organisationen mit den fast schon unzähligen Discord Bots viele kleine und große Tools an der Handy um den eigenen Server aufzurüsten.

Anstatt lang etablierte Dienste wie beispielsweise Teamspeak oder Skype zu benutzen, geht der Hype um Discord weiter. Nicht nur einzelne Personen, Spieler, Streamer und Communitys sind von den herkömmlichen Diensten gewechselt, sondern auch der „Mainstream“ nutzt nun Discord. Im Zuge der Pandemie-bedingten Zwangsdigitalisierung wurde Discord ein beliebtes Allzwecktool für Schulen, Universitäten, Familie & Freunde.


Wieso ist Discord so beliebt?

Die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Discord ermöglichen nicht nur die Kommunikation zwischen einander sondern unterteilt einzelne Brands in ihre eigenen Server, die jeweiligen Einstellungsmöglichkeiten sind kostenfrei und umfassend. Ein großer Vorteil beispielsweise Teamspeak gegenüber, denn dort muss für den eigenen Server noch gezahlt werden und ist in der Bedienung nicht so Benutzerfreundlich wie Discord. Abseits von den grundlegenden Funktionen gibt es viel Kleinkram, den man zwar nicht zwingend braucht aber „nice to have“ ist. Zum Beispiel lässt sich Discord mit Drittanbieter Apps wie Spotify verbinden, die das aktuell laufende Lied im Status anzeigen. Darüber hinaus kann auch simpel mit wenigen Mausklicks ein Stream gestartet oder der Streamer Modus angeschaltet werden. Mit Discord Nitro lassen sich für 9,99 € im Monat diverse Features freischalten, wie z.b. das Livestreamen auf hoher Qualität oder die Möglichkeit andere Server zu Boosten. Eine Übersicht zu allen Discord Nitro Funktionen bekommst du hier.

Eigene Turniere veranstalten

Mit den bereits angesprochenen Discord Bots lässt sich fast alles steuern und einstellen, von Musik-bots, Meme-bots oder kleineren Minispielen gibt es auch nützliche, fast schon ausführliche Programme für den eigenen Discord-Server. Einer der nützlichsten Discord Bots für eSport Veranstaltungen, Streamerevents oder für den Communityabend ist Tournamentkings.com – Mit diesem Bot, lassen sich eSport Turniere in Discord organisieren und spielen. Jeder Spieler und jedes Team bleibt somit immer auf dem aktuellsten Stand und im direkten Kontakt. Je nach Turniergröße kann es recht anstrengend sein alles im Überblick zu behalten. Durch simple Befehle erstellt und aktualisiert ihr beispielsweise einen Turnierbaum oder das Standing. Jeder Teilnehmer eines Events ist dann auf deinem Discord Server und sieht alle Änderungen direkt und ist bei Problemen schnell mit den Verantwortlichen verbunden – was für eine enorme Effizienz sorgt. Auch für kleinere und größere Communitys ist er ein nützlicher Bot, denn so lassen sich auch Lobbys erstellen, Spiele auswählen und Veranstaltungen wie einen Communityabend erstellen, wo sich auf dem Server für angemeldet werden kann. So steht dem Among Us Community-Turnier bei euch nichts mehr im Weg!

Und das war nur ein Beispiel, da draußen gibt es noch mehr solcher umfassenden Bots. Discord hat gezeigt das es nicht nur für die direkte Kommunikation sinnvoll ist zu wechseln, sondern für die Vielfältigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Doch eine Frage bleibt offen; Was ist mit Teamspeak? Einst das beliebteste Kommunikationsprogramm unter Gamern will den nächsten Schritt machen und kündigte bereits vor einiger Zeit Teamspeak 5 an, welches sich stark an Discord orientiert. Ob sich dann wieder ein Wechsel lohnt, wird die Zeit zeigen.