SoJ – Das Tinder für Gamer – Entwicklerinterview

SoJ (Stone of Jordan) ist eine neue App auf dem Markt, die Gamern dabei helfen soll neue Freunde bzw. Mitspieler zu finden. Die Entwickler Philipp und Sven bezeichnen Ihre App als eine Kombination aus Tinder und WhatsApp für Gamer. Was genau hinter SoJ steckt konnten wir Philipp Dreisen fragen:

 

ESM: Ihr beschreibt eure neue App als „Tinder für Gamer“. Allerdings soll es nicht primär um die Lebenspartnersuche gehen. Was macht eure App aus und wo sehr ihr den Reiz für die User?

Phillip Dreisen: Grundsätzlich wollen wir mit unserer App Gamern helfen neue Freunde bzw. Mitspieler zu finden und erleichtern es langfristig in Kontakt zu bleiben. Den Vergleich mit Tinder nutzen wir lediglich dazu, um das Matching-Prinzip zu erklären. Aktuell erstellen League of Legends Spieler Beiträge in Online-Foren, Facebook Gruppen oder auf Discord Servern, um neue Spieler zu finden. Der Prozess ist sehr umständlich und gleicht eher der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Es meldet sich entweder niemand oder die Person passt nicht zu dem, was man sucht. Mit SoJ kann man innerhalb von wenigen Minuten mit neuen Spieler in Kontakt kommen, die zu einem passen. Zusätzlich macht es sehr viel Spaß die Profile anderer Spieler zu entdecken.

 

Gibt es die Sorge, dass Stone of Jordan nicht nur nominell als „Tinder für Gamer“ umfunktioniert wird, sondern auch von den Usern entsprechend genutzt wird? Ist die Toleranz dieser Nutzungsform eine Option für euch?

Wir wissen natürlich, dass die App auch für die Lebenspartnersuche genutzt wird. Das ist ok für uns, grundsätzlich entwickeln wir aber keine Funktionen, um die App für diesen Zweck zu verbessern.

 

Eure App nennt sich The Stone of Jordan (SoJ). Was kamt Ihr auf die Bezeichnung und was steckt dahinter ?

Wir haben unsere App nach dem Gegenstand Stone of Jordan (SoJ) aus dem Computerspiel-Klassiker Diablo 2 benannt. Der SoJ war einer der seltensten Gegenstände in Diablo 2, den jeder haben wollte. Einen SoJ zu finden war einer der besondersten Momente im Spiel und manche Spieler haben Jahre gebraucht, um einen SoJ zu finden. Mit unserer App wollen wir Gamer dabei helfen ihren “SoJ” zu finden. In unserem Kontext meinen wir mit “SoJ” aber den neuen Gaming-Freund, eine Community bzw. einfach nur gleichgesinnte Spieler. Wir finden die Hintergrundgeschichte sehr passend zu dem, was wir langfristig erreichen wollen: Gamer zusammen zu bringen

 

Gibt es für die Zukunft noch Ideen, wie sich die Funktionalitäten der App noch erweitern könnten? Welche Einblicke könnt ihr hier schon geben?

Aktuell arbeiten wir an einer Gruppen-Funktion, die man sich grob wie eine WhatsApp Gruppe vorstellen kann.

  •  Nutzer können öffentliche Gruppen erstellen, um z.B. Mitspieler für ein Clash-Team zu rekrutieren.
  • Private Gruppen sind dafür gedacht, um sich dem Gaming-Team langfristig auszutauschen.

Anschließend verbessern wir die bestehenden Funktionen und entwickeln die Android und iOS Apps. Wir haben noch viele Ideen für weitere Funktionen. Dafür ist es aktuell aber noch etwas zu früh, um ins Detail zu gehen.

 

 

Aktuell ist nur League of Legends im Programm. Sind noch weitere eSport-Titel geplant, welche in die App mit aufgenommen werden?

Sobald die Funktionen in vollem Umfang verfügbar sind und wir die Android & iOS Apps entwickelt haben, planen wir weitere Spiele wie z.B. Fortnite, PUBG, Overwatch, CS:GO und Dota 2 nach dem gleichen Prinzip mit aufzunehmen.

 

Nun ist die Szene nicht immer nur herzlich und freundlich den Mitgliedern gegenüber. Welche Mechanismen oder Vorkehrungen habt ihr für einen respektvollen und guten Umgang innerhalb der Möglichkeiten der App getroffen?

Wir haben Community-Guidelines erstellt, um Nutzern zu erklären welches Verhalten erwünscht ist. Wer sich nicht daran hält riskiert, dass sein SoJ-Account gebannt wird. Ebenfalls entfernen wir unangebrachte Inhalte umgehend. Nutzer können ein solches Fehlverhalten in der App melden und wir schauen uns das dann an. Wer schnell viele Meldungen erhält, wird automatisch gesperrt, bis wir den Grund dafür geklärt haben. So weit ist es bisher aber noch nie gekommen.
Grundsätzlich kann man aber erst mit einer Person schreiben, wenn man sie zur Freundesliste hinzugefügt hat. Um keine weiteren Nachrichten von einer Person zu erhalten, kann man sie jederzeit wieder entfernen.

 

Welche Pläne gibt es zwecks Monetarisierung eurer Dienste? Sind Premiummodelle oder Werbeeinblendungen geplant? Wie wird das Projekt finanziert ?

Sven und ich finanzieren das Projekt momentan über unsere eigenen Rücklagen. Langfristig wollen wir über Premium-Funktionen Geld damit verdienen. Nutzer werden einen kleinen Betrag zahlen müssen, um z.B. alle Filterfunktionen nutzen zu können. Die Kernfunktionalität soll jedoch immer kostenfrei bleiben. Werbeeinblendungen schließen wir als Monetarisierungsmöglichkeit aus.

 

www.getsoj.com

 

sports.betway.com/de/online-wetten Betway Bonus für Online Sportwetten