Am 26.11.2016 zieht es rund 500 Zuschauer nach Duisburg zu den Finalspielen der ESL Wintermeisterschaft 2016. An zwei Tagen treffen die besten Gamer Deutschlands aufeinander und küren den 3ten Deutschen Meister in den Disziplinen Counter Strike: Global Offensive, League of Legends und EA SPORTS FIFA 17. Bereits im Frühling diesen Jahres wurde in der Open-Air Location “Gießhalle” vor rund 1500 Zuschauern die Finals der Frühlingsmeisterschaften ausgetragen. Ein halbes Jahr später werden nun die nächsten deutschen Meister in der beheizten und überdachten “Gebläsehalle” augespielt. Bereits 2006 war die ESL in dieser Location zu Gast, nun 10 Jahre später feiert die ESL Ihr 15 Jähriges bestehen.

Hier könnt Ihr noch Tickets für die ESL Wintermeisterschaften 2016 Finals kaufen.

Wir übertragen die Finals live aus Duisburg

Wie bereits die Cups und die Gruppenphase übertragen wir auch die Finalspiele live bei eSport-ManiaFM im Radio. Zuhören gibt es uns im Live-Player und in der Tunein IOS und Android App. Und wie immer könnt Ihr über unsere Webseite euch Musik wünschen. Unsere Caster Freddy und David begrüßen euch ab 13:00 Uhr live vor Ort aus dem Landschaftspark in Duisburg.

Zusätzlich zur Radioübertragung richten wir euch auf twitch.tv und Facebook Live einen Livestream ein, wo Ihr uns direkt über mehrere Webcams bei Casten und Moderieren zusehen könnt.
Seit kurzem haben wir auch einen Live-Chat direkt in unserem Live Player eingerichtet mit dem Ihr euch ber eurem Twitch-Account anmelden könnt. Rund um die Übertragungen oder beiden Halbfinal Matches dem großem Finale gibt es ein bund gemischtes Programm aus Musik,Interviews, Vor- und Nachberichten und Co.

Über unsere Social-Media Kanäle geben wir euch einen Blick hinter die Kulissen der ESL Wintermeisterschaft 2016.(u.ä über Facebook Livestreams) Auch auf unserem Snapchat Account gibt es exklusive Eindrücke, Interviews und auch Gewinnspiele. (Nutzername ‘esmFM’)

Interviews

 

99damage.de Prediction – Horstor und Mux0r im Interview:

Michael Bister – Head of Pro Gaming im Interview: